Preisträger des Peter-Boenisch-Gedächtnispreises 2008

Preisträger des Peter-Boenisch-Gedächtnispreises 2008
Preisträger des Peter-Boenisch-Gedächtnispreises 2008
Preisträger des Peter-Boenisch-Gedächtnispreises 2008
Preisträger des Peter-Boenisch-Gedächtnispreises 2008
Preisträger des Peter-Boenisch-Gedächtnispreises 2008

Die Preisträger des Jahres 2008

1. Platz

Diane Hielscher, freie Journalistin, Autorin eines Internetblogs aus und über Russland für Deutsche „Via Moskau”;
Alexander Christenko, Korrespondent des Programmes „Vesti“ (Nachrichten) des Fernsehsenders „Rossija“ (Russland), Serie von Materialien zu den deutsch-russischen Beziehungen.

2. Platz

Wjatscheslaw Jurin, russische Online- und Radioredaktion der “Deutschen Welle”, Serie von Materialien zu den deutsch-russischen Beziehungen;
Anna Tolstowa, Korrespondentin im Bereich Kultur der Zeitung “Kommersant”, 8 Beiträge zur deutschen Kultur;
Jana Maximowa, Korrespondentin des Programms “Vesti-Wolgograd” RTR, 5 Video-Reportagen zu den deutsch-russischen Beziehungen und das Leben von Deutschen in Russland.

3. Platz

Jens Mühling, Redakteur im Bereich Kultur des “Tagesspiegels“, Artikel "Schweigen ist Blech";
Anastasija Grochowa, Daniela Hannemann, internationales Radiokollektiv “Stimme Russlands”, Serie von Radioprogrammen und Projekt „NADA4TO“;
Jewgenija Sajko, Journalist des Fernsehsenders “STS – Offenes Fernsehen“ (Tomsk), Videosujet aus einer Serie des Projekts „Deutsche Geschichten“.


Beim 8. Petersburger Dialog in St. Petersburg wurden erneut Nachwuchsjournalisten mit dem Peter-Boenisch-Gedächtnispreis ausgezeichnet. Anders als noch in Dresden und Wiesbaden ging die Auszeichnung in diesem Jahr erstmals an Journalisten beider Länder. Für ihre Beiträge zu den deutsch-russischen Beziehungen wurden die jungen Preisträger vom Petersburger Dialog mit einer Goldenen Feder sowie einem Geldpreis gewürdigt, mit dem ihre weitere journalistische Tätigkeit – zum Beispiel durch Recherchereisen ins jeweils andere Land – unterstützt werden soll. Auf deutscher Seite erhielt den ersten Preis Diane Hielscher, die auf eingängige und unterhaltsame Weise in ihrem Internetblog über das russische Leben und die russische Kultur berichtet. Weitere Auszeichnungen gingen an Jens Mühling, einen jungen Redakteur des Berliner Tagesspiegels, sowie an die Deutsche Welle für ihre objektive Berichterstattung über Russland.
 

AnhangGröße
PM Boenischpreis.pdf61.46 KB
Ausschreibung Peter-Boenisch-Preis 200847.89 KB