Prof. Dr. Nikolaj Michailowitsch Kropatschew


Nikolaj M. KropatschowMitglied des Vorstands, Petersburger Dialog
Rektor, Staatliche Universität St. Petersburg

Geboren 1959.
1981 beendete er die Juristische Fakultät der Leningrader Staatlichen Universität. 1984 schrieb und verteidigte er unter der Leitung von Professor N.A. Beljaew seine Doktorarbeit „Strafrechtsbeziehungen“.
1985 wurde N.M. Kropatschew Assistent am Institut für Strafrecht, 1991 Hochschullehrer und danach wissenschaftlicher Mitarbeiter. Seit 2001 ist er Professor am Institut für Strafrecht. Im Jahr 200 wurde er zum Leiter des Instituts für Strafrecht gewählt. Seit 1992 ist er Dekan der Spezialfakultät für die Weiterbildung von Fachkräften der Rechtswissenschaften an der SPbSU und war Erster stellvertretender Dekan der Juristischen Fakultät der SPbSU (1993-1998). Seit 1998 ist er Dekan der Juristischen Fakultät der SPbSU und seit Oktober 2006 Erster Prorektor der SPbSU, seit 2007 Vorsitzender des Gesellschaftlichen Rates der FBKDH RF (Föderale Behörde zur Kontrolle des Drogenhandels der Russischen Föderation), seit dem 18. Februar 2008 ausführender Rektor der SPbSU. Am 21. Mai 2008 wurde er auf der Versammlung des Arbeitskollektivs zum Rektor der St. Petersburger Staatlichen Universität gewählt.
2000 verteidigte er seine Habilitationsschrift „Mechanismus der strafrechtlichen Regulierung“. 2003 wurde ihm der Professorentitel verliehen. Kropatschew ist Autor (Co-Autor) von mehr als 60 wissenschaftlichen Arbeiten, einschließlich vier Monographien, sieben Lehrbüchern und Lernhilfsmitteln.
2000-2005 Vorsitzender des Statutengerichts St. Petersburgs. Aktiver Staatlicher Berater SPb erster Klasse. Mitglied des Rates zum Ausbau der Rechtssprechung beim Präsidenten der RF. Mitglied des Präsidiums des Rates der Lehrmethodischen Vereinigung Russlands. Seit 1996 Vizepräsident der Interregionalen Assoziation der juristischen Universitäten Russlands, Mitglied des Präsidiums des Richterrats der RF, Mitglied des Präsidiums der Juristenvereinigung Russlands und zugleich Leiter der Petersburger Filiale, Leiter der Kommission für juristische Wissenschaft und Bildung, seit 2002 Präsident der Juristenvereinigung Petersburgs und des Leningrader Gebiets. Kropatschew erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2004 den Ehrenorden der Russischen Föderation.