Junge Journalisten gesucht - Peter-Boenisch-Gedächtnispreis 2009

Berlin, 5. März 2009. Mit offenem Blick und Neugierde berichten junge russische und deutsche Journalisten über das jeweils andere Land. Der Petersburger Dialog fördert dieses Engagement und schreibt den Peter-Boenisch-Gedächtnispreis aus – bereits zum vierten Mal in Folge.

Der Preis richtet sich speziell an die junge Generation der Medienvertreter, die in ihren Beiträgen die Vielfalt und Komplexität der deutsch-russischen Beziehungen zum Ausdruck bringen und Einblicke in die Lebensart und Probleme der beiden Völker ermöglichen.

In diesem Jahr wird es ausschließlich Erstplatzierte geben – prämiert werden ein russischer und ein deutscher Journalist. Durch das Reisestipendium in Höhe von jeweils 3.000 Euro, mit dem der Preis dotiert ist, soll den jungen Journalisten die Möglichkeit zu einer Recherchereise nach Deutschland bzw. Russland gegeben werden. Die Preisträger werden außerdem am 9. Petersburger Dialog teilnehmen, bei dem sie sich auch perspektivisch gesehen aktiv in einer der acht Arbeitsgruppen wie etwa Medien oder Zukunftswerkstatt einbringen können.

Noch bis zum 25. Mai 2009 können sich russische und deutsche Journalisten bis 34 Jahre beim Petersburger Dialog bewerben. Die aktuelle Ausschreibung finden Sie unter www.petersburger-dialog.de/boenisch-preis-2009.